Zeitstrahl

Timeline History

1946

Auch in diesem Berichtsjahr gab es keine Verbandsarbeit außer, dass die Genossenschaft Deutscher Bühnenangehörigen (GDBA) mit der wiedererstanden Berufsgruppe Ausstattung, Technik und Verwaltung (ATuV), ehemaligen Verbandsmitgliedern einen beruflichen Neuanfang bot.  Vom 3. bis 5. Februar fand in Ostberlin die erste zentrale Kulturtagung der vor der Vereinigung stehenden KPD + SPD zur späteren Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) auf Veranlassung der SMAD statt. Unmittelbar darauf, vom 9. bis 11. Februar wurde ebenfalls...
Read More

1947

Auch 1947 war von einem eigentlichen Fachverband der Theatertechnik noch nicht zu reden. Trotzdem müssen einige Entwicklungen der GDBA an dieser Stelle erwähnt werden, weil sie die Grundlage der späteren Entwicklung bildeten. Bereits Ende Oktober 1946 wurde in Hessen die erste Landesverfassung verabschiedet, welche ab 1. Dezember 1946 in Kraft trat. In derselben wurde ein Betriebsräte-Gesetz in Aussicht gestellt. Die ersten Entwürfe dazu sahen weitgehendes Mitspracherecht und Mitbestimmung der Schauspieler...
Read More

1948

Der Fachverband Auch das Berichtsjahr 1948 erbrachte im Sinne dieser Geschichte der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft e. V. keine eigentliche Verbandsarbeit. Der von Unruh im Dezember 1947 aus der Taufe gehobene Fachnormenausschuss für Theatertechnik (FNTh) hatte zwar seine Arbeit aufgenommen, aber wegen der zunächst zu bewältigenden Verwaltungs- und Organisationsprobleme nach außen noch keinerlei Wirkung verzeichnen können. Es mußten erst einmal die ehemaligen Arbeitsausschusskollegen, soweit sie noch am Leben waren und wieder...
Read More

1949

Der Fachverband Das Jahr 1949 erbrachte für die Verbandsarbeit eines theatertechnischen Fachverbandes keine wesentlichen Voraussetzungen, weil die politischen Verhältnisse es noch nicht zuließen. W. Unruh bemühte sich zwar nach den verschiedensten Seiten, hatte aber in der Sache selbst nur kleine Fortschritte zu verzeichnen, die aber den einzuschlagenden Weg erkennen ließen.  Einer dieser Schritte war die Wiedergründung der Bühnentechnischen Rundschau BTR. Wie das vor sich ging schilderte Kurt Kothe, Verlagsleiter im...
Read More

1950

Der Fachverband Nachdem im Jahr 1949 durch die verschiedenen Initiativen der Münchener Bühnentechnischen Tagung die Verbands-, beziehungsweise Berufsgruppenarbeit der nunmehr neu benannten Berufsgruppe Ausstattung, Technik und Verwaltung in der GDBA eine gezielte Arbeitsrichtung erhalten hatte, konnte man trotz aller politisch bedingten Schwierigkeiten im geteilten Deutschland wieder von einem geglückten Neuanfang der theatertechnischen Programmarbeit nach Kriegsende sprechen. Die ersten Erfolge der im Vorjahr begonnenen Arbeiten konnte vermeIdet werden. Dazu gehörte zunächst...
Read More

1951

Der Fachverband Das erste Heft des 41. Jahrganges der BTR begann mit einem neuen Vorstoß Unruh’s zur Bildung einer eigenen Fachorganisation der Theatertechnik in Hinblick auf einen zukünftigen reinen Fachverband. Durch seine Verbindungen zum Deutschen Normenausschuss (DNA), zum Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und zu den Vorständen der Lichttechnischen Gesellschaft (LiTG), welche alle drei gemeinsam mit noch anderen Institutionen das HAUS DER TECHNIK e.V. in Essen als Außeninstitut der Westfälischen Technischen...
Read More

1952

Der Fachverband Im ersten Heft des 42. Jahrgangs der BTR gab Unruh unter der Überschrift: Rückblick auf 5 Jahre Theaterbau ein Resümee über die inzwischen erfolgten Wiederaufbauten, beziehungsweise Neubauten im Krieg zerstörter Theater. Er setzte sich darin auch mit Fehlentwicklungen auseinander, die im Trubel der Ereignisse aufgetreten waren. Über bühnentechnische Neuorientierung ließ sich zunächst noch nicht viel sagen, weil die meisten Anlagen nur mit dem Allernotwendigsten ausgestattet werden konnten. Lediglich...
Read More

1954

Der Fachverband Das wichtigste Ereignis die Arbeit der Berufsgruppe und die Unruh‘sche Verbandsarbeit betreffend war bereits in einem Schreiben des Verlages Klasing & Co. GmbH. mitgeteilt und dem Heft 6/1953 der BTR beigelegt worden. Die Bühnentechnische Rundschau wird ab Heft 1/1954 auf Kunstdruckpapier gedruckt, um die zeichnerischen Darstellungen und Bilder besser reproduzieren zu können. Nun war man auch in der Lage der Industrie farbige Werbung geben zu können.  Das erste...
Read More

1953

Der Fachverband Das Berichtsjahr 1953 begann mit der Mitteilung der Berufsgruppe im zweiten Heft der BTR, dass die Durchführung der in Heft 6/1952 angekündigten Tagung der Berufsgruppe Ausstattung, Technik und Verwaltung (neuer Titel, da die Verwaltungsleute mit in die Berufsgruppe integriert wurden) n i c h t wie vorgesehen, in Darmstadt erfolgen kann. Die 28. Bühnentechnische Tagung fände nun vom 19. bis 21. Juli in Langen bei Frankfurt am Main...
Read More

1955

Der Fachverband Da der Deutsche Normenausschuss (DNA) die einzige Institution der Technik war, welche noch in Ost und West arbeiten konnte, nutzte Unruh diese Chance weitgehend für die Zwecke der Theatertechnik aus. So ging aus seinem Bericht über die 4. Vortragsreihe Theatertechnik hervor, dass der Fachnormenausschuss Theatertechnik (FNTh) dort gleichzeitig getagt hatte. An den Sitzungen waren außer den Mitarbeitern der BRD auch Mitarbeiter der DDR vertreten, da deren Normung auch...
Read More

1956

Der Fachverband Über die im Januar in Essen stattgefundene 5. Vortragsreihe Theatertechnikberichtete Unruh in Heft 2 der BTR. Der Architekt H. Deilmann gab Bericht über den Neubau des Stadttheaters Münster, dessen Eröffnung wenige Tage später stattfand. Für die Bühnentechnik dieses Haus zeichnete A. Zotzmann. Architekt E. Huhn erläuterte die fertiggestellten Neubauten der Stadttheater in Bad Godesberg und Remscheid, als Beispiele für Kulturbauten mit Mehrzweckbestimmung in kleineren Städten, die periodisch durch...
Read More

1957

Der Fachverband Das vorliegende Berichtsjahr bedeutete für die fachwissenschaftliche Arbeit einen herausragenden Wendepunkt. Zum einen bestand die BTR 50 Jahre mit Unterbrechungen, zum anderen waren vor nunmehr 50 Jahren die ersten Vorläuferfachverbände der Theatertechnik entstanden, die dann 1937 zur Gründung der Deutschen Bühnentechnischen Gesellschaft unter A. Linnebach führten. Also wahrlich ein jubiläumsschwangeres Jahr. Dass es auch zu einem Gedenktag der heutigen Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft (DThG) werden sollte, werden die hier...
Read More

1958

Der Fachverband Die Gründung der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft war im Dezember 1957 von etwa 50 Vorständen aus Theaterbetrieben, Ingenieuren der Industrie und Vertretern maßgebender Organisationen, sowie Architekten beschlossen worden. Der von einem Arbeitsausschuss vorgelegte Satzungsentwurf und ein Arbeitsprogramm fanden die grundsätzliche Zustimmung der anwesenden Versammlungsteilnehmer.  Die DThG soll satzungsgemäss folgende Aufgaben haben: 1. die Theatertechnik wissenschaftlich und praktisch zu erforschen und ihre Entwicklung zu fördern; 2. die für Bau und...
Read More

1959

Der Fachverband Das wichtigste Ereignis in der Arbeit des Fachverbandes DThG war die im Januar in Essen stattgefundene erste ordentliche Mitgliederversammlung der neuen Gesellschaft unter der Leitung ihres Vorsitzenden. Aus dem Bericht darüber im ersten Heft der BTR dieses Jahres sei folgendes zitiert:  Nach einem Überblick über die Entwicklung der DThG und deren Arbeiten im ersten Jahr durch den Vorsitzenden Prof. W Unruh, gab Geschäftsführer W. Huller einen eingehenden Geschäfts-...
Read More

1960

Der Fachverband Das Berichtsjahr begann mit dem Bericht über die im Januar abgehaltene Vortragsreihe Theatertechnik, die damit in Zusammenhang stehenden Mitgliederversammlung der DThG und Arbeitssitzungen des FNTh. Bei der Mitgliederversammlung waren 38 Mitglieder anwesend. Der Vorsitzende gab den Geschäftsbericht über das vergangene Geschäftsjahr. Der Kassenwart, Herr W. Richter bemerkte in seinem Kassenbericht, dass Vorstand und Geschäftsführung sparsam gewirtschaftet hätten, so dass zur Entlastung des GF eine ständig angestellte Schreibkraft eingestellt...
Read More

1961

Der Fachverband Das Berichtsjahr sollte im Umfeld einen Verlauf nehmen, der die Facharbeit der DThG, zumindest was ihr Wirken in die DDR hinein betraf, weitgehendst lahm legte. Trotz dieser Schwierigkeiten ließ man sich nicht entmutigen und trieb die Zielsetzungen der Gesellschaft weiter voran.  Da war zunächst ein ausführlicher Bericht in Heft 1/1961 der BTR über das im November 1960 in Berlin stattgefundene Kolloquium über Theaterbau, welcher durch eine interessante Nachschrift...
Read More

1962

Der Fachverband Das Berichtsjahr beginnt mit der 11. Vortragsreihe Theatertechnik in Essen. Themen waren: Bemerkenswerte Vorschläge in neueren Theaterbauwettbewerben, Das Problem des eisernen Vorhangs im Theater der Gegenwart und Zukunft.  Am gleichen Tag fand die Mitgliederversammlung der DThG mit Neuwahl des Vorstandes statt. Er setzt sich wie folgt zusammen: 1 . Vorsitzender: Prof. Dipl.- Ing. Walther Unruh; 2. Vorsitzender: Oberingenieur in der Wiesbadener Maschinenfabrik Heinz Goepfert 3. Vorsitzender: Technischer Direktor...
Read More

1963

Der Fachverband Auch in diesem Jahr beginnt die Berichterstattung über die Verbandsarbeit mit Einzelheiten über die in Essen stattgefundene Vortragsreihe Theatertechnik, bei der am 23. Januar auch die Mitgliederversammlung der DThG stattfand. Aus dem Bericht in Heft 2 der BTR geht hervor, dass eine Vorstandssitzung über die Fragen der Berufsschulung und Berufsförderung stattgefunden hatte, die sich an einen Bericht von A. Zotzmann über seine Vorverhandlungen mit dem DBV beschäftigte.  Die...
Read More

1964

Der Fachverband Zunächst geriet die eigentliche Verbandsarbeit der DThG in den Hintergrund. Davon zeugt die Berichterstattung über die Januar im Haus der Technik“ in Essen durch die DThG veranstaltete 13. Vortragsreihe Theatertechnik,die wie immer zusammen mit einer Mitgliederversammlung der DThG und einer Arbeitssitzung des FNTh verbunden war. Die Hauptthemen der Tagung betrafen Die neue Theaterdoppelanlage in Frankfurt a. M., Die technischen Anlagen des wiederaufgebauten Nationaltheaters in München und schließlich Unfallschutz...
Read More

1965

Der Fachverband Auch der Fachverbandsbericht dieses Jahres beginnt mit den Einzelheiten der im Januar durchgeführten 14. Vortragsreihe Theatertechnik im Haus der Technik in Essen. Am Vormittag fand die Arbeitssitzung des FNTh statt, der am Nachmittag die Vortragsreihe folgte. Am darauffolgenden Tag fand die Mitgliederversammlung der DThG mit der Neuwahl des Vorstandes statt.  Der von Unruh verfasste in Heft 2 der BTR abgedruckte Sitzungsbericht wurde veröffentlicht. Anwesend waren 52 Mitglieder. Der...
Read More