Zeitstrahl

Timeline History

1925

Der Fachverband Am 31. Juli verstarb in Wiesbaden der dort im Ruhestand lebende Hofrat und Maschineriedirektor a. D. Carl August Schick, Ehrenmitglied des Verbandes Deutscher Bühnentechniker, im Alter von 68 Jahren. Heft 4 der BTR gab eine ausführliche Würdigung seiner Verdienste um die Deutsche Theatertechnik.  Für die Bühnentechnische Rundschau des lfd. Jahrgangs wurde kein Sonderbeitrag mehr erhoben. Die Bezugskosten waren im Mitgliedsbeitrag für die Berufsgruppe enthalten. Für nicht organisierte Bezieher...
Read More

1926

Der Fachverband In der Arbeit der Berufsgruppe hatte man sich, Dank der Mithilfe des Vorstandes der Bühnengenossenschaft, sozial festigen können und beim Bühnenverein, den Behörden und Gemeinden an fachtechnischem Einfluss gewonnen. Doch mit diesen wachsenden Erfolgen entwickelte sich bei vielen Mitgliedern eine Selbstzufriedenheit, die mit einer gewissen Unbeweglichkeit zur Weiterentwicklung verbunden war. Walther Unruh sei an dieser Stelle auszugsweise zitiert, weil er es für das Verständnis dessen, was gemeint war,...
Read More

1927

Der Fachverband Die Arbeit der Berufsgruppe Technischer Bühnenvorstände in der GDBA war während dieses Berichtsjahres im wesentlichen von der Deutschen Theaterausstellung 1927 in Magdeburg geprägt. Der von verschiedenen Seiten angefochtenen Magdeburger Ausstellung drohte nach der Absage im Jahre 1926, trotz der angekündigten Verlegung auf 1927, mit großer Wahrscheinlichkeit das Aus. Ein wesentlicher Fehler seitens der Stadtverwaltung Magdeburgs bestand darin, dass man eine derartig umfangreich geplante Ausstellung schaffen wollte, ohne sich...
Read More

1928

  Der Fachverband Eine Mitteilung in Heft 1/1928 der BTR beschäftigte sich mit der Ausdehnung der Unfallversicherung auf die Bühnenbetriebe. Aufgrund eines im Reichstag im Dezember 1926 beschlossenen Gesetzentwurfes, nach dem auch die Bühnenbetriebe in die Unfallversicherung einbezogen werden sollten, sollte die Vorlage des entsprechenden Gesetzes noch im Januar 1928 erfolgen. Entgegen den Absichten einiger Vertreter der Berufsgenossenschaften, die eine möglichst enge Begrenzung des Begriffs Bühnenbetriebe wünschten, wurde erklärt, dass...
Read More

1929

Der Fachverband Das wohl wichtigste Ereignis war im ersten Heft der BTR die Ankündigung eines Buches Ÿüber Bühnentechnik in deutscher Sprache: Bühnentechnik der Gegenwart, Band 1 von Friedrich Kranich - Bayreuth/Hannover. Dieses umfassende Werk war vom Zeitpunkt seines Erscheinens im Mai an, das meist gelesene und verbreitete Fachbuch der Theatertechnik in der ganzen Welt.  In der vorstehend genannten Ankündigung hieß es:  Da das Werk sehr umfangreich und stark wissenschaftlich fundiert...
Read More

1930

Der Fachverband In Heft 1 der BTR erschien der Hinweis, dass die Jahrestagung wie bisher in der zweiten Juliwoche in Hamburg stattfindet. In Heft 2 wurde das vorgesehene Programm veröffentlicht, und die Themen: Projektionstechnik (mit Vorführungen der G.K.P.-Apparate); Anwendung des Films im Sprechtheater (mit Vorführungen verschiedener Filme aus Vorstellungen); Bühnenanlagen in ŠLichtspielhäusern (Besichtigung des Großkinos im Deutschlandhaus); weiterhin Besichtigungen und Führungen. Anschließend an die Tagung sollte ein verbilligter Besuch von...
Read More

1931

Der Fachverband Im ersten Heft des Jahrganges 1931 der BTR findet man positive Stellungnahmen von Regisseuren, Bühnenbildner und eines Branddirektors zu dem Ende 1930 erschienenen Hilfsbuch der Bühnentechnik, Band 1 - Bühnenbeleuchtung. Der zweifellose Erfolg des Buches veranlasste Hansing und Unruh den zweiten Band für die bühnentechnischen Einrichtungen schnellstens fertigzustellen. So wurde bereits in Heft 2 auf dessen Erscheinen hingewiesen. Eine Entscheidung der Berufsgruppenleitung wurde im gleichen Heft veröffentlicht:  Auf...
Read More

1932

Der Fachverband Obgleich die allgemeine Wirtschaftslage sich gegenŸüber dem Vorjahr weiter verschlechtert hatte, bemühte sich die Berufsgruppenleitung, ihrer Arbeit einen positiven Anstrich zu verleihen. Dies war aus zwei Gründen wichtig. Einmal war der Ausfall der Bühnentechnischen Tagung 1931 auf herbe Kritik gestossen, zum anderen feierten der Wiesbadener Gründungsverband und die Bühnentechnische Rundschau ihr 25-jähriges Bestehen. Zunächst erschien in Heft 1 der BTR ein Aufruf zur Tagung 1932.  In Heft 2...
Read More

1933

Der Fachverband Das Heft 1 der BTR ließ noch keine €Änderungen im Bezug auf Aufmachung oder Inhalt erkennen. Hansing war nach wie vor Schriftleiter in Stuttgart. Sowohl er selbst, als auch K. Hemmerling - Städtische Oper Berlin und A. Weil- Darmstadt, brachten in diesem ersten Heft des Jahres ausführliche Berichte und Artikel Ÿüber die praktische Anwendung der Bühnenbildprojektion. - Außerdem berichtete W. Unruh Ÿüber den von ihm durchgeführten Umbau des...
Read More

1934

Der Fachverband Wie 1932 berichtet, war die Berufsgruppe der Bühnenbildner mit der Berufsgruppe der Technischen Bühnenvorstände zusammengelegt worden. Ob nach der Umstellung der Genossenschaft im Jahre 1933, bei der die Bezeichnung von GDBA in GddBA geändert wurde, dieser Zusammenschluss wieder aufgehoben wurde, geht aus den vorliegenden Unterlagen nicht hervor, muss aber wohl erfolgt sein, denn sonst wäre der Wortlaut nachstehender Meldung nicht zu verstehen: Vom Präsidium der GddBA wurde der...
Read More

1935

Der Fachverband Durch Neuorganisation wurde 1935 die bisherige Berufsgruppe als Fachgruppe Technische Bühnenvorstände bezeichnet. Der bisherige Obmann der Berufsgruppe, A. Ludwig - Lübeck wurde seines Amtes enthoben. In der Fachschaft Bühne gehörten nun zur Fachgruppe 2: Künstlerische und Technische Bühnenvorstände, zur Fachgruppe 2b: Vorstände des Maschinen-, Dekorations- und Kostümwesens und Personen in gleichartiger oder Šähnlicher Stellung, wenn sie ihren Abteilungen verantwortlich vorstehen; Bühneningenieure und Werkstättenleiter. In einer weiteren Fachgruppe 6b...
Read More

1936

Der Fachverband Ab Heft 1/36 nannte sich die BTR: Zeitschrift der Fachgruppe Technische Bühnenvorstände in der Fachschaft Bühne der Reichstheaterkammer. Da man noch mit der Umstrukturierung von Berufsgruppe der GddBA in die nunmehrige Fachgruppe der Reichstheaterkammer beschäftigt war, blieb die Berichterstattung über die Arbeit zunächst liegen. Es gab lediglich eine Meldung, dass die nächste Tagung der technischen Bühnenvorstände mit Rücksicht auf noch im Gange befindliche Vorarbeiten für wichtige berufsständische Fragen...
Read More

1937

Der Fachverband Im ersten Quartal des Jahres 1937 gab es noch das Heft 4/1936 mit einem Bericht über die Gründung und erste Tagung der neuen Bühnentechnischen Gesellschaft vom 18. + 19. Januar 1937 in Berlin. Man konnte folgendes lesen:  Die Errichtung einer Deutschen Bühnentechnischen Gesellschaft als eingetragener Verein bedeutet einen wichtigen Schritt in der Entwicklung des deutschen Bühnenwesens, insofern in dieser Gesellschaft die Möglichkeit gegeben ist, die Lösung bühnentechnischer Aufgaben...
Read More

1938

Der Fachverband In Heft 1/38 der BTR wurde Ÿüber eine neue Prüfungsordnung für technische Bühnenvorstände berichtet:  FüŸr die Prüfung der technischen Bühnenvorstände bestehen zur Zeit in den verschiedenen Landesteilen des Deutschen Reiches noch keine einheitlichen Bestimmungen. Seit einigen Jahren sind Arbeiten mit dem Ziel der Vereinheitlichung im Gang. Abschluss und Herausgabe der neuen Bestimmungen sind für die nächste Zeit zu erwarten. Soweit bekannt, wird insbesondere die in der Praxis zur...
Read More

1939

Der Fachverband Wie schon angedeutet, ergaben sich aus den weltpolitischen Entwicklungen zunächst keinerlei Einwirkungen auf die Arbeit der Deutschen Bühnentechnischen Gesellschaft e.V.. Hasait, der inzwischen mit seinen Dresdner Schulungskursen für Meisterprüfungen vorangekommen war, veröffentlichte die Aufnahmebedingungen für die Schulung technischer Bühnenvorstände in der technischen Lehranstalt Dresden, aus denen die Qualität dieses Unternehmens zu erkennen war. Die Bühnentechnische Tagung war für die erste Julihälfte in Kassel vorgesehen. Dieser Ort wurde deshalb...
Read More

1940

Der Fachverband Trotz Krieg und Papierrationalisierung konnte die Bühnentechnische Rundschau mit fünf Heften im Jahrgang 1940 erscheinen. Zwei Hinweise im ersten Heft zum Thema Tagung und das für und wider. Unvorgesehene Schwierigkeiten stünden der geplanten Tagung in Dresden entgegen. Der so angedeutete Ausfall der Tagung sollte dann sehr bald Realität werden. Im Heft 2 wurde bekanntgegeben:  Der uns aufgezwungene Krieg, auf dessen siegreiche Beendigung wir jetzt alle Kraft zu konzentrieren...
Read More

1941

Der Fachverband In der Bühnentechnischen Rundschau wurde langatmig Ÿüber das Problem des Bühnenbildes diskutiert, Ÿüber Zwillingstheater, Treppen- und Gerüstsysteme debattiert, von Theaterneu- und -umbauten oder elektrischer Steuerung von Projektionslaufwerken berichtet. Man fragte, ob Drehscheiben eine Bremse haben müssten, untersuchte die Tragfähigkeit von Theaterbohrern und -schrauben und beschrieb die bühnentechnische Einrichtung einer sogenannten Breitrahmenbühne. Linnebach schrieb Ÿüber Wanderbühnen im allgemeinen, und was dieser Art Berichte noch mehr waren. Das Theatergeschäft der...
Read More

1942

Der Fachverband Auch in diesem Jahr blieb die Trennlinie zwischen der Basis der im Berufsalltag stehenden Bühnentechniker und dem Vorstand Linnebach in seiner Ostiner Einsamkeit weiter bestehen, wenn sie sich nicht sogar noch vergrößerte. Trotzdem wurde von der Verbandsleitung versucht, die im Raum stehenden Berufsfragen zu erörtern und, wenn möglich, zu lösen. Die dazu notwendige Öffentlichkeitsarbeit erfolgte ausschließlich Ÿüber die Bühnentechnische Rundschau. Durch Papiereinsparung und sonstige kriegsbedingte Schwierigkeiten war es...
Read More

1943

Der Fachverband Dass unter den gegebenen Umständen von einer Verbandsarbeit der Deutschen Bühnentechnischen Gesellschaft eigentlich nicht mehr die Rede sein konnte, versteht sich. Es soll aber trotzdem versucht werden, die wenigen Bemühungen des Rumpfvorstandes der Gesellschaft darzustellen.  In diesem Jahr erschienen nur noch drei Doppelhefte der Bühnentechnischen Rundschau. Heft 1+2/1943 im März, Heft 3+4 im November und Heft 5+6 im Dezember 1943.  Linnebach als Schriftleiter und Vorsitzender der DBG war...
Read More

1945

Von einem Fachverband, beziehungsweise einer Verbandstätigkeit, im Berichtsjahr 1945 kann auch nicht berichtet werden. Wie nach dem Ersten Weltkrieg waren die Gesamtorganisationen der Berufsfachverbände, soweit sie nicht schon unter den Nationalsozialisten zerschlagen worden waren, bei Kriegsende nicht mehr existent. Ein großer Teil der vor dem Krieg führenden deutschen Bühnentechniker waren aufgrund ihrer politischen Anpassung und der durch die Alliierten erlassenen Entnazifizierungsbestimmungen an einer weiteren Berufsausübung gehindert. Damit standen alle Theaterbetriebe,...
Read More