1987

The efforts of the Dutch to move OISTAT forward are increasing: The „Vereniging voor Podiumtechnologie“ (VPT), the Dutch centre of OISTAT, invites to a congress for theatre technology.
This congress, which, like BTT, is held every two years, this time takes place at the new Muziektheater Amsterdam from 25 – 30.8.87, because the theatre, which opened in autumn 1986, has a number of technical news and interesting interviews to offer and because Amsterdam was named European Cultural Capital of the Year in 1987.

About 1250 participants from the Netherlands and another 350 from abroad are expected to attend the congress.

On Monday, June 8, 1987, the Prague Quadriennale ’87 was officially opened by the Minister of Culture of the CSSR and the President of OISTAT. 30 countries took part in the exhibition with their exhibits, 14 of which also exhibited in the architectural section. The international jury began its work on 6 June, comprising 17 members from 16 countries. The Federal Republic was represented by Helmut Großer.

The jury concluded with the following assessment:
– The Golden Triga for the best exhibition presentation goes to the United States of America.
Set Design
– Gold Medal: Yanis Kokkos, France
– Silver Medal: Ralph Koltai, Great Britain
Costume design
– Gold Medal: Liisi Tandefelt, Finland
– Silver Medal: Jacques Schmidt, France
– Silver Medal: Emanuel Peduzzi, France
Thematic section “ Chekhov
– Gold Medal: Soviet Union
– Silver Medal: Federal Republic of Germany

 

Die Bemühungen der Niederländer um ein Fortkommen der OISTAT nehmen zu: Die „Vereniging voor Podiumtechnologie“ (VPT), das niederländische Zentrum der OISTAT, lädt zu einem Kongress für Theatertechnik ein.
Dieser Kongress, der wie die BTT alle zwei Jahre veranstaltet wird, findet dieses Mal im neuen Muziektheater Amsterdam vom 25. – 30.8.87 statt, weil das im Herbst 1986 eröffnete Theater eine Reihe von technischen Neuigkeiten und interessanten Interviews zu bieten hat und weil Amsterdam zur Kulturellen Hauptstadt Europas des Jahres 1987 ernannt wurde. Man erwartet für den Kongress etwa 1250 Teilnehmer aus den Niederlanden und weitere 350 aus dem Ausland.
Am Montag den 8. Juni 1987 wurde die Prager Quadriennale ’87 durch den Minister für Kultur der CSSR und durch den Präsidenten der OISTAT feierlich eröffnet. Es nahmen 30 Länder mit ihren Exponaten an der Ausstellung teil, davon stellten 14 auch im Architekturteil aus. Die internationale Jury begann ihre Arbeit am 6.6., ihr gehörten 17 Mitglieder aus 16 Ländern an. Die Bundesrepublik war vertreten durch Helmut Großer.

Die Jury kam abschließend zu folgender Bewertung:
– Die Goldene Triga für die beste Ausstellungspräsentation erhalten die Vereinigten Staaten von Amerika.
Bühnenbild
– Goldmedaille: Yanis Kokkos, Frankreich
– Silbermedaille: Ralph Koltai, Großbritannien
Kostümentwurf
– Goldmedaille: Liisi Tandefelt, Finnland
– Silbermedaille: Jacques Schmidt, Frankreich
– Silbermedaille: Emanuel Peduzzi, Frankreich
Thematischer Teil „ Tschechow“
– Goldmedaille: Sowjetunion
– Silbermedaille: Bundesrepublik Deutschland